KREIS GROSS-GERAU - Aldi ist Kult. Doch das Unternehmen steht immer wieder in der Kritik. Denn die Niedrigstpreise, die der Discounter Woche für Woche offeriert, gibt es nicht umsonst. Billig kostet - vor allem Menschlichkeit. Darüber berichtet der ehemalige Aldi-Süd-Manager und Bestsellerautor Andreas Straub bei einer Veranstaltung am 28. Mai (19.30 Uhr) im Landratsamt Groß-Gerau (Wilhelm-Seipp-Straße 4).

Angelehnt an seine Veröffentlichung "Aldi - einfach billig" aus dem Jahr 2012 wird Straub von seinen mehrjährigen Erfahrungen im Unternehmen erzählen und Einblicke in Discounterstrategien geben. Bei der anschließenden Diskussion sollen dann auch die aktuellen Entwicklungen im Einzelhandel einbezogen werden. Moderiert wird der Abend von Betriebsseelsorgerin Ingrid Reidt von der katholischen Regionalstelle für Arbeitnehmer- und Betriebsseelsorge Rüsselsheim/Bergstraße.

Andreas Straub gewährt Einblicke hinter die Kulissen der weitverbreiteten Einkaufsmentalität: Extrem hoher Arbeits- und Kostendruck, Spitzelei und umfassende Kontrolle prägen die schockierende Alltagsrealität im Discounterbetrieb. Beschäftigte zahlen den Preis für diese Billig-Angebote. Der Abend will Augen öffnen, nachdenklich machen und zeigen, dass es auch anders geht.

Quelle: http://www.gg24.de/kreis-gross-gerau-news/items/ex-aldi-manager-berichtet-ueber-die-schattenseiten-der-discounter-691.html