Die Skurrilitäten und Abgründe beim Discounter Aldi, die der Ex-Aldi-Manager Andreas Straub im Bestseller "Aldi - Einfach billig" beschreibt, sollen jetzt auch Publikum ins Kino locken. Der Rowohlt-Verlag hat die Optionsrechte an die Münchner Filmproduktion "Fireapple" verkauft. Deren Co-Chef Sebastian Bandel wirkte bereits an Erfolgsproduktionen wie "Wer früher stirbt ist länger tot" mit und will das Aldi-Buch "nicht so verfilmen, wie man es erwarten würde, sondern den Zuschauer überraschen". Die Besetzung steht noch nicht fest. Straub sorgte voriges Jahr mit seinen Innenansichten aus dem Aldi-Imperium für Aufsehen (SPIEGEL 18/2012); die fragwürdige Überwachung der Mitarbeiter schilderte er genauso wie den Perfektionswahn des Managements.

Quelle: Spiegel-Vorabmeldungen Heft 28/2013